Die wichtigsten Kriterien für einen Waschtrockner ★

26. August 2021 Shopping Tipps

Kommentare deaktiviert für Die wichtigsten Kriterien für einen Waschtrockner ★

Wie finde ich den richtigen Waschtrockner?

Waschen und trocknen in einem, das klingt nicht nur verheißungsvoll, das ist es auch. Kombigeräte, die beide Reinigungsarten anbieten, werden Waschtrockner genannt. Sie integrieren in sich die Funktionalität einer Waschmaschine und eines Trockners. Wer sich nun für den Kauf eines Waschtrockners entschieden hat, möchte wissen, welche Kriterien er bei dem Produktvergleich anwenden sollte. Wir nehmen uns der wichtigsten Parameter an und leisten Hilfestellung bei der Kaufentscheidung.

Frontlader oder Toplader?

Waschtrockner ähneln vom Aufbau her Waschmaschinen. Folglich werden auch sie in Frontlader und Toplader unterschieden. Die typischen Modelle sind die Frontlader mit dem Bullauge an der Frontseite. Sie sind etwas größer, ermöglichen die Beobachtung des Waschvorgangs und bieten auf dem Dach eine zusätzliche Ablagefläche. Toplader kommen hingegen aufgrund ihrer meist kompakten Größe überwiegend in kleinen Haushalten zum Einsatz. Ein weiteres Motiv, sich für einen Toplader zu entscheiden, kann die schonende Prozedur bei der Füllung und Entnahme der Wäsche sein, die für Kunden mit Rückenproblemen entlastend ist.

Welche Größe darf es sein?

Bei Waschtrocknern wird das Volumen in Waschgänge und Trocknungsgänge unterschieden. Der Grund ist, dass ein Waschtrockner nur etwas mehr als die Hälfte der Wäsche zum Waschen auch in einem Durchgang trocknen kann. Deshalb finden sich in den Herstellerdaten immer separierte Angaben zum Fassungsvermögen wie: „waschen: 8 Liter, trocknen: 5 Liter“. Als Faustregel gilt, dass ein Volumen von 3 Litern für Singles ausreicht. Ein Zweipersonenhaushalt benötigt eher 5 Liter und Familien haben je nach Größe einen Bedarf von ungefähr 6 bis 8 Litern.

Verbrauch und Energieeffizienz

Waschtrockner verbrauchen wie Waschmaschinen vor allem Strom und Wasser. Beide Kennzahlen entscheiden über die Energieeffizienzklasse des Geräts, die seit 2021 wieder in den Leistungsklassen A-G differenziert wird. Am sparsamsten sind Geräte mit der Energieeffizienzklasse A, während Geräte mit dem Label G die Umwelt und den eigenen Geldbeutel stark belasten.

Angaben zur Leistung

Bei der Beurteilung der Leistung haben es Verbraucher leicht, denn die Waschwirkung eines Waschtrockners wird ebenfalls auf der Skala A-G angegeben. Daneben findet sich in der Schleuderwirkung eine Angabe zur Schleuderleistung. Gute Geräte bieten hier Werte von 1.400 bis 1.600 Umdrehungen pro Minute. Zu beachten ist allerdings, dass höhere Werte nicht automatisch besser sind, da empfindliche Kleidung durch ein allzu rasantes Schleudern zerknittern kann. Die Lautstärke der Geräte wird schließlich in Dezibel angegeben. Differenziert wird zwischen Waschen, Schleudern und Trocknern. Die Geräuschkulisse ist beim Schleudern am massivsten und kann Lärmemissionen bis zu 80 Dezibel annehmen.

Anzahl an Reinigungsgänge

Ein Trend bei der Herstellung von Waschtrocknern besteht darin, dass Waschtrockner immer mehr Reinigungsgänge für unterschiedliche Kleidung anbieten. Manche Geräte haben bereits zehn unterschiedliche Reinigungsgänge in sich integriert. Dies ermöglicht dem Benutzer eine passgenaue Reinigung, die auf den Bedarf der unterschiedlichen Textilien angepasst ist. 

Neben der Reinigung nach Textilien befinden sich unter den Reinigungsgängen auch Spezialgänge, die auf bestimmte Anforderungen optimiert sind. Möglich sind beispielsweise ein besonders sparsamer Waschgang (ECO-Mode) oder ein besonders leiser Waschgang, wenn die Kinder schlafen. Andere Spezialgänge sind auf eine besonders intensive Reinigung ausgerichtet, um stark verschmutzte Kleidung mit hartnäckigen Flecken sauber zu bekommen.

Mögliche Extras

Der Trend zu immer mehr Waschgängen korrespondiert mit dem Trend zu immer mehr Features. Praktisch sind zunächst mögliche Extras wie eine Lampe und Restlaufanzeige. Wer dazu neigt, schnell mal etwas zu vergessen, findet durch eine Nachlegefunktion Unterstützung, die das Nachfüllen von Wäsche bei laufendem Betrieb erlaubt. Andere Funktionen sind darauf ausgelegt, den Knittereffekt zu reduzieren. Dies erreichen sie dadurch, dass der Wasserdampf gezielt dazu eingesetzt wird, die Textilien zu glätten.

Im Sinne der Energieeffizienz profitieren Kunden von einer smarten Funktion, durch welche die Maschine automatisch den Inhalt erfasst und ihren Verbrauch auf ihn abstimmt. So werden keine überflüssige Energie und Wassermengen mehr verschwendet. Verfügen Waschtrockner über eine Schaumerkennung, dann kann dieser effizienter aus der Kleidung gewaschen werden.